Geschichte

Das Hotel Ribadesella Playa ist ein kleines Schloss auf einem 900 m2 grossen Grundstück, welches während den Jahren 1905 bis 1910 erbaut worden ist.

Es war das Eigentum von der Gräfin De Argüelles und seit seines Bestehen stand es Freunden und Urlaubern zur Vermietung zur Verfügung.

Unter den vorherigen Vermietern zählen Pepe Pidal Guilhou, Lola Caneja, Martin Gonzalez del Valle und Graf de la Vega de Anzo der später seine Sommerresidenz daraus machte. Eine der letzten Vermieter war der Stierkämpfer Manolete.

In dem Grundstücksregister des Jahres 1922 findet man das kleine Schloss unter den Namen „Villa Cochola“, so hatten es seine Eigentümer genannt.

Nachdem das kleine Schloss mehrer Besitzer hatte, war es praktisch verlasen und in Ruinen. Im Jahre 1987 ist es von JOSE LUIS GARCIA und CARMEN VEGA übernommen worden. Beide sind die Gründer und Besitzer des Hotels und sahen damals wie noch heute eine Geschäftsmöglichkeit in diesem kleinen Schloss.